Life-Coaching ?

Was ist eigentlich Life-Coaching?
Ist es auch für mich attraktiv?

Life-Coaching

Life-Coaching ist eine Kurzzeit-Beratung. Im Gespräch begegnen sich zwei erwachsene Menschen auf Augenhöhe. Ich unterstütze meine Klienten dabei, ihr Potential (wieder) zu entdecken. Sie gewinnen neue, zusätzliche Perspektiven und Handlungsweisen. Life-Coaching stärkt den Klienten, es belehrt ihn nicht.

Als Coach leite ich meine Klienten durch Fragen. Ich spiegele Ihnen zurück was ich sehe und höre, ich helfe Ihnen, die Gedanken zu ordnen.

Was genau wir in einem Coaching -Gespräch besprechen hängt immer von Ihrem Thema ab.
Darum schauen wir am Anfang immer, worum es eigentlich geht. Wir finden Ihr Coaching-Ziel und arbeiten daran.
Im Rahmen des Coachings richten  wir den Blick auf verschiedene Bereiche, so wie es für das Erreichen Ihres Zieles hilfreich ist.

Zum Beispiel schauen wir nach Ihrem Potential, also Kenntnissen, Stärken und Fähigkeiten. Es sind übrigens immer deutlich mehr als Ihnen selbst bewusst ist!
Oder wir finden heraus ob es mentale und emotionale Blockaden gibt, um Ihnen diese bewusst zu machen.
Vielleicht geht es auch einfach um eine Strategie um eine bestimmte Situation optimal zu bewältigten, zum Beispiel ein Bewerbungsgespräch oder die Berufswahl.

Vor allem bietet Ihnen Life-Coaching einen Raum in dem Sie Ihre Themen in Ruhe betrachten können. Eine Möglichkeit, im Strom des Lebens eine Zeit lang inne zu halten, Luft zu holen und über sich selbst nachzudenken.

Was genau Ihnen persönlich Coaching bringen kann, finden Sie am besten in einem Vorgespräch heraus! Machen Sie den ersten Schritt und sprechen Sie mich an.

Gedanken zum Coaching und warum es heute wichtig ist

Damals, die Welt unserer Vorfahren

Folgen Sie mir gedanklich auf eine kleine Zeitreise und stellen Sie sich die Zeit vor 100- 150Jahren vor. Wie lebten unsere Vorfahren damals?
Für die meisten Menschen war das Leben viel schlichter als heute und von harter körperlicher Arbeit geprägt.  Der Lebensweg war vorgezeichnet, man war in eine gesellschaftliche Schicht geboren und blieb dort, viele Menschen wohnten von der Geburt bis zum Lebensende am selben Ort. Man ergriff einen Beruf, und was man einmal gelernt hatte, langte meistens für das ganze Berufsleben. Auch die Familien- Verhältnisse waren fest gefügt, eine Veränderung war kaum möglich. Neuigkeiten drangen nur langsam vor, die Welt außerhalb des eigenen Lebenskreises war fern. Für unsere Vorfahren war die Welt relativ überschaubar und fest gefügt. Man war in der Familie oder Gemeinschaft aufeinander angewiesen. So war es günstig für den Einzelnen, sich an die herrschenden Verhältnisse anzupassen. Kennen Sie auch die Erzählungen älterer Verwandter oder Freunde was sie alles gerne gemacht hätten in Ihrem Leben, und nicht konnten oder durften? Geht es Ihnen selbst vielleicht auch so?
Verkürzt könnte man sagen: Die festgefügte Gesellschaft brachte für das Individuum eine gewisse Sicherheit und Geborgenheit.
Der Preis dafür war relativ wenig Freiheit und e gab kaum Chancen sich selbst zu entdecken und weiter zu entwickeln.

Und Heute?

Heute können wir viel freier leben. Wenn etwas uns nicht gefällt, gehen wir.  Zu einem neuen Arbeitgeber, in ein anderes Restaurant oder zu einer anderen KFZ-Werkstatt. Vielleicht suchen wir uns einen anderen Partner. Es gibt ganz viel Auswahl. Alles für Alle!  Autos, Urlaubsorte, Joghurt, Bekanntschaften,Handy  und, und, und.
Und es werden täglich mehr Möglichkeiten und immer noch etwas Neues. Der Beruf den wir einmal gelernt haben, hat sich einige Jahre später völlig verändert. Wir ziehen im Laufe des Lebens x-mal um. Wir erfahren mit Lichtgeschwindigkeit was in irgendeinem Ort auf der Welt passiert ist.
Vieles, wohl das meiste davon, finden wir eigentlich gut. Und wir wollen die Welt in der wir heute Leben auch nicht zurückdrehen.
Aber: Kommt es Ihnen auch manchmal so vor als säßen Sie auf einem klingelnden, quäkenden, blinkenden, wirbelnden Karussell?

Denn genau da liegt der „Hase im Pfeffer“, oder wenn man so will der Preis für unser heutiges Leben: In dieser Welt sind die sozialen Bindungen dünner geworden. Sie überflutet uns mit Informationen. Sie zwingt uns andauernd auszuwählen, zu entscheiden. Sie nimmt uns sogar manchmal die „Leitplanken“ des sicher Geglaubten weg. Wir müssen immer bereit sein, immer auf dem Sprung. Belastbar, fachlich toll, nie krank, immer gut drauf. Sozusagen ein Mensch mit Teflon-Beschichtung, heiß, sauber und nichts brennt an.
Da kann man dann schonmal unruhig werden,traurig oder überfordert und die Orientierung verlieren.

Eine neue „Technik“

Wir brauchen eben auch eine neue „Technik“ um mit dieser heutigen Welt umzugehen. Es ist ähnlich wie mit dem Sport: Wir bewegen uns heute zu wenig, diese mangelnde Bewegung sollten  wir durch Sport ausgleichen. Darum gibt es immer mehr Menschen die sich in Fitness-Studios anmelden.

Und so ist eben Life-Coaching die Antwort auf die heutigen seelischen Herausforderungen!